Unsere Meilensteine

Centerblog

Ab September 2020 Aufbau vom Gebäude 6
Seit September 2020 geht es im Outlet Center Selb sichtbar auf der Baustelle weiter. Nach und nach werden die ersten Teile des Gebäude Nummer 6 von der Firma Kropf aufgebaut und die Bodenplatte gelegt.
Aufbau vom Gebäude 6
Bis 2020/2021 Erweiterung der Verkaufsfläche
Bis 2020/2021 wird das Outlet Center Selb auf ca. 12.000 qm Verkaufsfläche erweitert. Dann entstehen auf dem Gelände bis zu 65 Markenshops. Auch 1.500 neue Parkplätze werden für unsere Besucher geschaffen.
Erweiterung der Verkaufsfläche
Bis Ende 2019 Abbruch der Heinrich Porzellan Fabrik
Bis Ende 2019 musste die alte Heinrich Porzellan Fabrik für die neuen Gebäude des Outlet Center Selb weichen. Das Denkmalgeschütze Kopfgebäude samt der Ofenhalle wurden aber erhalten und erinnern an die Fabrik Heinrich.
Abbruch der Heinrich Porzellan Fabrik
Frühjahr 2019 Eröffnung der umgebauten Ofenhalle
Bis Frühjahr 2019 wurde die Ofenhalle umgebaut. Diese ist ebenfalls ein Teil der ehemaligen Porzellanfabrik Heinrich und wurde neben dem Schornstein in das Gelände vom Outlet Center Selb integriert. Seit 11. April 2019 ist die Ofenhalle mit aktuell 14 Shops für Besucher geöffnet.
Eröffnung der umgebauten Ofenhalle
2018 Beginn der Umbauarbeiten für das Outlet Center Selb
Mit dem Eigentümerwechsel starteten 2018 die Umbauarbeiten für das Outlet Center Selb. Seitdem entsteht auf dem ehemaligen Gelände der Porzellanfabrik Heinrich eine Shopping-Welt der besonderen Art.
Beginn der Umbauarbeiten für das Outlet Center Selb
2001 Einkaufsmöglichkeiten in den Gründerzeitbauten
2001 wurden erstmals in den alten Fabrikgebäuden unter dem Namen "Factory In" Einkaufsmöglichkeiten geschaffen, in denen auch Villeroy & Boch mit einem Shop vertreten war.
Einkaufsmöglichkeiten in den Gründerzeitbauten
1999 Auslauf der Produktion
Villeroy & Boch lies im Jahr 1999 die Produktion in der alten Heinrich Porzellan-Fabrik auslaufen.
Auslauf der Produktion
1976 Übernahme von Villeroy und Boch
Im Jahr 1976 übernahm Villeroy und Boch die Porzellanfabrik und fertigte selbst unter eigenem Namen im Fabrikgebäude.
Übernahme von Villeroy und Boch
Ab 1901 Porzellan Fabrik Heinrich
Franz Heinrich, der als Porzellanmaler tätig war, baute 1896 im Elternhaus eine Schmelzmuffel ein und bezog anfänglich Porzellan von den örtlichen Porzellanfabriken. Anschließend gründete er 1901 die Porzellan Fabrik Heinrich und produzierte ab diesem Zeitpunkt sein eigenes Porzellan. Über die Jahre wurde die Porzellanfabrik zu einem der bedeutendsten Hersteller Deutschlands.
Porzellan Fabrik Heinrich